image1 image2 image3

Hallihallo! Ich bin Laureen.|Schön, dass du vorbeischaust!|Ich schreibe über|Fitness, Fashion, Beauty und Traveling

WORKOUT. SUMMER. NATURE. HAPPY.


Hallo ihr Lieben :)

Wie schön ist denn bitte zur Zeit das Wetter? Also ich versuche es, trotz Arbeit, jeden Tag wenigstens etwas auszunutzen.
Meine Bräune sagt alles 😂 Und nein, das ist keine Solariumbräune 🙂
Meistens liege ich, wenn ich Frühschicht habe, den ganzen Tag mit einem Buch im Garten und lasse die Sonne auf mich wirken. Am Abend, wenn sie dann untergeht, gehts dann meistens ins Gym. Aber wenn es dann draußen trotzdem noch so schön warm ist, wieso das Workout dann nicht nach draußen verlegen? Mit einer super Atmosphäre und frischer Luft. Vor allem im Sommer ist es total schön. Man kann nämlich auch mal ohne Gewichte trainieren. Zwar ungern, aber ja, es geht 😅 Aber bei dem Wetter darf das Trinken natürlich nicht fehlen!




 In den letzten Tagen war so gut wie tote Hose im Fitnessstudio, wobei um diese Uhrzeit, so 20-21 Uhr, meist der Bär los ist. Alle möchten wohl das Wetter komplett ausnutzen, aber wenn man den Sport dann trotzdem nicht vernachlässigen möchte, dann kann man ihn ja auch in die Natur verlegen, wenn es im Studio zu heiß ist. Ich habe mir auch schon überlegt, mal ein bisschen Yoga zu machen. Einige Kunden haben mir davon erzählt und es soll echt entspannend sein. Aber das Krafttraining bleibt natürlich :)


Aber was ich auch eigentlich loswerden möchte, ist etwas anderes:

Auf Instagram gibt es so so so viele Leute, die einen bomben Körper haben. Diese werden dann auch schon so als Vorbild gesehen. Aber man sollte sich diese Körper nicht als Ziel setzen. Die Genetik ist bei jedem Menschen anders. Manche bekommen Sixpacks, manche vielleicht 8-Packs. Man trainiert und trainiert und ist dann einfach nur frustriert, weil sich der Körperbau nicht so geformt hat, wie man gerne hätte. Es ist so gefährlich, sich ein Maßstab aus Instagram oder anderen Social Media Programmen zu setzen. Letztens noch erzählte mir eine Kundin, dass 13-jährige Mädchen aus der Schule, die schon total dünn sind, zu den Freundinnen sagen, dass sie ja noch nichts gegessen haben, weil sie ja nicht so viele Kalorien zu sich nehmen dürfen, denn sie wollen ja aussehen, wie eine Person des öffentlichen Lebens. Man kann sich so schnell in etwas hineinsteigern, es kann sogar zu Essstörungen kommen. Deshalb ist es wichtig, einfach nur zufrieden zu sein. Zufrieden, dass man gesund ist. Klar, Sport ist wichtig, sehr sogar, aber man macht sich so viel Stress damit, so aussehen zu wollen, wie eine berühmte Person.


Ja, ich habe wieder etwas mehr auf den Rippen, aber ich bin trotzdem glücklich. Klar, dann sehe ich auch wieder Fotos im Internet und denk mir: "Laureen, du musst mal wieder ein bisschen abnehmen." Aber dann frage ich mich, ich bin glücklich, ich bin gesund, ich habe ein tolles Leben - wieso in einigen Momenten wegen des Körpers so deprimiert sein? Ich ernähre mich dann wieder etwas besser, mache Sport, nehme dann wieder etwas mehr  an Körperfett ab und dann ist gut. Vorbilder sind gut, aber ich bleibe trotzdem immer realistisch. Seid einfach glücklich, macht euch keinen Stress und dann wird auch alles besser, denn dieser Stress macht sehr viel aus.









CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen