image1 image2 image3

Hallihallo! Ich bin Laureen.|Schön, dass du vorbeischaust!|Ich schreibe über|Fitness, Fashion, Beauty und Traveling

WORKOUT - BACK/BICEPS


Hey meine Lieben!
Heute möchte ich euch mein Hobby etwas näher bringen. Fitness ist mittlerweile zum Trend geworden, ein richtiger Hype. Ich fing mit Kraftsport vor ca. 4 Jahren an. Früher habe ich diesen Sport noch nicht intensiv durchgeführt, da mir Fitness sozusagen vom Arzt verschrieben worden ist. Aufgrund meiner leichten Skoliose (Verkrümmung bzw. Verdrehung der Wirbelsäule) wurde mir nahe gelegt, dass ich meinen Rücken stärken sollte, damit es nicht schlimmer wird. Somit fing auch alles an. In einem speziellen Fitnessstudio fing ich mit lockeren Rückenübungen an. Nach einer Weile merkte ich, dass dieses Training viel gebracht hat, denn mein Rücken schmerzte nicht mehr so oft wie vorher und ich hatte nicht mehr so viele Verknotungen. Klar ist mir meine Gesundheit sehr wichtig & somit zog ich die Übungen auch regelmäßig in der Woche durch. Da mir dieser Sport zeigte, dass man seinem Körper etwas Gutes tun kann, intensivierte ich nach und nach mein Training und begann, meinen ganzen Körper zu trainieren. Aktuell bin ich im McFIT & wirklich super zufrieden.

Ich trainiere eigentlich nach einem Plan, der wie folgt aussieht: Montag Rücken / Bizeps, Dienstag Schulter / Bauch, Mittwoch Cardio / Bauch, Donnerstag Brust / Trizeps, Freitag Beine / Bauch. Am Wochenende fange ich entweder wieder mit Rücken / Bizeps an, oder mache Cardio. Ich gehe aber nicht nach dem Wochentag, sondern danach, was ich zuletzt trainiert habe & was dann wieder an der Reihe wäre.

Heute möchte ich euch mein Rücken-/Bizepstraining zeigen. Die Übungen sind nicht nur für Frauen geeignet, wie ihr auch auf den Bildern sehen könnt. Ich trainiere genauso an den Geräten, wie Männer auch. Fitness sagt meiner Meinung nach nicht, dass Frauen diese & Männer diese Übungen machen sollten. Also schämt euch nicht, wenn um euch herum vielleicht ein paar Typen ihr Training durchziehen & ihr das einzige Mädchen in diesem Bereich seid. Mal ehrlich: Ihr seid genauso wie die Jungs zum Trainieren dort!

Bevor ich ins Training starte, wärme ich mich ein paar Minuten auf dem Laufband auf. Dann kann es auch schon losgehen. Bei jeder Übung mache ich 3 Sätze à 12, 10, 8 Wiederholungen. Nach jedem Satz steigere ich das Gewicht.
_________________________________________________________________

Zuerst fange ich mit Latziehen in den Nacken an. Wie schon in den Namen angedeutet, geht es hierbei um den Latissimus (lat. musculus latissimus dorsi) oder auch um den großen Rückenmuskel. Er liegt auf der ganzen Länge der Wirbelsäule unterhalb des Schulterblatts. Aber auch andere Muskulaturen werden beansprucht, wie die unteren Fasern des Kapuzenmuskels (lat. musculus trapezius pars ascendens)der große & kleine Rautenmuskel (lat.musculus rhomboideus minor et major) und der große Rundmuskel (lat. musculus teres major)Um einen breiten Rücken zu bekommen, ist diese Übung sehr effektiv, vor allem wenn man an den Klimmzügen noch scheitert.



_________________________________________________________________

Danach geht es ans Rudern an der Langhantel. Diese Übung stärkt die gesamte obere Rückenmuskulatur. Darunter den LatissimusKapuzenmuskel (lat. musculus trapezius) und den hinteren Teil des Deltamuskels (lat. musculus deltoideus pars clavicularis). Sie ist vor allem für Leute, die viel mit dem Computer arbeiten, sehr ratsam.



_________________________________________________________________

Pull-Over / Überzüge am Kabelzug ist eine Übung für den Latissimus, die außerdem den Sägemuskel (lat.musculus serratus anterior) & den großen Brustmuskel (lat. musculus pectoralis major) beansprucht. Diese führt man eigentlich im Stehen aus, jedoch sind wir der Meinung, dass man sitzend mehr davon in der Muskulatur merkt.




  _________________________________________________________________

Das Rückenstrecken ist die letzte Rückenübung. Diese mache ich schon seit ich mit Fitness angefangen habe, da sie eine der effektivsten Übungen für den unteren Rücken ist. Das Ziel ist, den Rückenstrecker (lat. musculus erector spinae) zu stärken. Da mir das Rückenstrecken von Anfang an ans Herz gelegt worden ist, wegen meiner Rückenprobleme, und ich gemerkt habe, dass sie wirklich Fortschritte mit sich bringt, übe ich diese immer noch aus.


 _________________________________________________________________

Das sind die 4 Übungen, die ich mittlerweile bei meinem Rückentraining ausführe. Nach ein paar Wochen wechseln wir, damit wieder ein gewisser Reiz entsteht und der Muskel weiter wachsen kann.

Danach starte ich mit dem Bizepstraining. Auch hierbei mache ich jeweils 3 Sätze à 12, 10 & 8 Wiederholungen und steigere zwischen den Sätzen das Gewicht.
_________________________________________________________________

Zuerst fange ich mit den Bizepscurls am tiefen Block (Kabelzug) an. Hierbei wird der Armbeuger (lat. musculus brachialis) & der Bizeps (lat. musculus biceps brachii) trainiert. Dafür nehme ich eine gerade Stange.


_________________________________________________________________

Curls mit der SZ-Stange beansprucht die Armbeuger und die Bizepsmuskulatur. Hierfür braucht ihr die Scott-Curl-Bank und eine SZ-Stange. Ich finde diese Übung super, jedoch muss ich auch einen negativen Punkt loswerden. Das Handgelenk wird sehr belastet und es ist schwer, dieses relativ gerade zu halten. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, brauche ich am rechten Handgelenk eine Bandage. Nun ja, eigentlich trage ich vom Orthopäden verschrieben zur Zeit eine Schiene. Auf jeden Fall solltet ihr gut auf eure Handgelenke aufpassen, denn es kann sehr schnell passieren, dass ihr es überdehnt / überlastet. Haltet sie am besten gerade.

 _________________________________________________________________

Als Letztes trainiere ich noch einmal am Kabelzug, jedoch mit dem Seil. Auch hierbei wird die Bizepsmuskulatur und der Armbeuger trainiert, wie bei der Stange. Der innere Teil des Bizeps wird geformt. Also uns reichen 3 Übungen auf jeden Fall aus, denn nach der zweiten Übung merkt man schon, dass die Arme langsam schlapp machen.



________________________________________________________________

Das war auch schon mein Rücken-/Bizepstraining. Ich halte nicht viel von mehr als eine Stunde im Fitnessstudio zu sein. Deswegen ziehen wir unser Training immer kurz & intensiv durch!

Was ich euch unbedingt noch sagen möchte, ist, dass ihr mit eurem Spiegelbild zufrieden sein solltet und nicht mit dem, was die Waage euch sagt. Muskeln wiegen viel! Also runter von der Waage. Wenn ihr trotzdem wissen möchtet, ob ihr abgenommen habt, dann nehmt doch am besten ein Maßband zur Hand und messt euren Umfang - Oberschenkel, Oberarm, Taille, Po, Brust, Wade.. Ihr müsst euch in euren Körper wohlfühlen - mit dem zufrieden sein, was ihr im Spiegel seht! Aber darüber werde ich noch ausführlicher schreiben.

Bald werde ich euch meine anderen Trainingstage darstellen :) Welche Übungen macht ihr denn immer so für den Rücken oder Bizeps?

Wünsche euch noch einen schönen Tag :)

CONVERSATION

9 Kommentare:

  1. Sehr gut und ausführlich beschrieben. Klasse

    AntwortenLöschen
  2. Super toller Beitrag. Ich bin selbst sehr sportbegeistert und liebe es solche Beiträge zu lesen :) Die Bilder dazu sind echt toll geworden :)

    Liebe Grüße :)
    Measlychocolate by Patty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, freut mich, dass es dir gefällt :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Das ist wohl einer der ersten Fitnessbeiträge, die ich wirklich mit Interesse gelesen habe. Man merkt richtig, dass es bei dir schon länger zum Leben dazu gehört, als dieser Trend gerade existiert.
    Ich selber leide an starken Rückenschmerzen , daher finde ich es super wie du genau erklärst welche Übung welche Region gezielt trainiert. Danke dafür!

    Liebe Grüße
    http://hydrogenperoxid.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, freut mich, dass es dich inspiriert hat :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Ich finde es super das du so ein Durchhaltevermögen hast und immer an deinem Sport fest hälst. Ich habe es nur ein Jahr geschafft immer zum Sport zu gehen. Mittlerweile war ich schon Monate nicht mehr beim Sport.
    Liebe Grüße, Anne :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) ich werde ja noch ein paar andere Fitnesssachen posten, vielleicht verschlägt es dich ja dann doch wieder zum Sport :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Ach wenn ich das so sehe erinnere ich mich doch glatt an mein Fitnessabo das seit Monaten ohne mich läuft -.-
    Wieso macht man sich noochmal selbstständig?! Nur um dann für nichts mehr Zeit zu haben...
    Liebste Grüße aus der sportfreien Zone ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa :)
      Das tolle am McFit ist ja, dass es 24h geöffnet hat, das heißt, man kann zu jeder beliebigen Uhrzeit hinmarschieren :)
      Liebe Grüße aus der sportlichen Zone :D :)

      Löschen